Das Sommerfest am Neumarkt

Auch wenn das Wort “Sommerfest” bei den derzeitigen Wetterkapriolen schon etwas gewagt erscheint, am Neumarkt zeigte Petrus wieder einmal, was Schirmherrschaft bedeutet. Strahlend blauer Himmel, angenehme Temperaturen und eine leichte Brise liessen nicht nur die Meteorologen schmunzeln – unser Angstschweiss konnte ebenfalls im Schrank bleiben.

Der ausverkaufte Neumarkt
Neumarkt Recklinghausen Süd Sommerfest 2016

Die Bühne glänzte mit verschiedenen Show-Acts

Wie schon im Vorjahr waren wir mit “schwerem Geschütz” vor Ort. Zehn Bierzeltgarnituren und ein Pavillon gaben uns genug Platz, nicht nur das Schachherz zu erfreuen. Ob Infostand oder Schachaufgaben, ob erste Schritte am Brett oder einfach nur eine Partie – selbst müde gelaufene Besucher fanden bei uns ein schattiges Plätzchen.

 

Ein Blick in den Turniersaal
Schach Neumarkt 2016

Volles Programm an allen Brettern

Unser Highlight war natürlich das Open-Air-Turnier. In seiner 2.Auflage nahmen diesmal Gäste aus Datteln, Erkenschwick, RE-Altstadt und Waltrop teil. Ausserdem konnten wir mit Franz Schulze Bisping einen erfahrener Schiedsrichter gewinnen, der in gewohnt souveräner Art die Leitung des Turniers übernahm.
Angesichts einer recht lebhaften Beschallung durch Bühne&Co, wurde als Modus das berühmt, berüchtigte “Blitzen mit Rutschsystem” vereinbart. Gespielt wurde zunächst in einer Vorrunde, bis man dann in A- und B-Gruppe ums “Edelmetall” kämpfte.

Die Medaillenträger der Gruppen
A-Gruppe

GoldJerry Stass
(Erkenschwick)

GoldGaetano Kariadis
(Datteln)

BronzePhillip Wollny
(Springer Süd)

B-Gruppe

GoldDennis Schwedhelm
(Erkenschwick)

SilberMarko Gowik
(Waltrop)

BronzeRonja Mathea
(Erkenschwick)

Franz Schulze Bisping und Marc Mathea

Franz und Marc

Unser ganz ganz dicker Dank gilt natürlich Franz Schulze Bisping und seinem “Assistenten” Marc Mathea (auf dem Foto schon ein kleines Suchspiel), die beide jederzeit alles im Griff hatten und das Turnier hervorragend leiteten.

Udo Wickenfeld

Udo und Hans

Mit Udo Wickenfeld (Altstadt), Dirk Dechering (Datteln) und Wilfried Krolik (Waltrop) konnten wir gleich drei Vorsitzende aus benachbarten Vereinen begrüssen. Neben vielen Gesprächen fanden alle genügend Zeit für ihre persönlichen Interessen.

Dirk Dechering Roland Mecklenburg

Roland und Dirk

Udo krallte sich Besucher für eine spannende Partie Schach. Schliesslich fand er mit Hans Knoblauch, seinerseits Vorsitzender der CDU Süd, einen harten Brocken, der ihm jedoch alles abverlangte. Gerüchten zufolge soll sich Udo zwar warm angezogen, aber trotzdem das Brett unbesiegt verlassen haben.
Welche Eröffnung liebt der Taktikfuchs? Diese Frage muss man sich nicht stellen, wenn Dirk die Bühne betritt. Seine “heimliche Liebe” war und ist das Königsgambit. Und nach einem kleinen Theorieteil ging es ans Brett. Gegner war kein geringerer als unser Spitzenbrett der 2.Mannschaft Karl-Heinz Bleich, der in vier bitteren Lektionen Dirks mächtiges Angriffspotenzial “frei Haus” geliefert bekam.
Wilfried Krolik

Wilfried

“Mittendrin aber noch nicht ganz dabei” schien Wilfrieds Devise zu sein. Etwas Smalltalk und ein Blick auf seine Zöglinge – zu mehr reichte es nicht. Doch das verdächtige Wippen des rechten Fusses verriet die Bereitschaft zu mehr. Und so dauerte es dann auch nicht lange, bis er geduldig Kindern die ersten Züge auf dem Brett erklärte.
In einer Sache waren sich aber alle drei einig. Im nächsten Jahr wollen sie mit einer zahlenmässig stärkeren Truppe am Neumarkt aufschlagen. Ein Open-Air Turnier findet nun mal nicht jeden Tag statt. Erwähnenswert ist natürlich noch Angelika Schulz, die mit einer kleinen aber feinen Delegation aus Erkenschwick antrat, deren Teilnehmer dann auch ein gewichtiges Wort auf den Podestplätzen mitsprechen konnten.

Alles in allem war es wieder eine gelungene Veranstaltung mit viel viel Werbung für unser Spiel. Und dem Hauptziel, den Bekanntheitsgrad unseres Vereins im Süder Raum zu erweitern, sind wir hoffentlich wieder einen kleinen Schritt näher gekommen.
Wie gewohnt zum Schluss das Letzte. Diesmal in einer Koproduktion von Werner und Angelika, die mit flinken Fingern die Atmosphäre am Neumarkt super einfingen.

Impressionen durch zwei Linsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*