Alles auf Null

Die Hosen sind unten, das streng gehütete Geheimnis um die Aufstellung aller Mannschaften in Verband und Bezirk ist Geschichte, alles ist nun einsehbar. Somit ist es wieder an der Zeit für direkte Vergleiche und stichhaltigen Prognosen, eventuellen Vorahnungen und verzweifelten Wahrsagungen. Oder man bemüht einfach das LigaOrakel, das mit der Monte Carlo Simulation haarscharf die Wahrscheinlichkeiten ausspuckt. Dieses Orakel gibt es übrigens in “echt” – und wer es nicht glaubt, kann es sich hier anschauen.
Trotzdem muss noch Schach gespielt werden, liegt doch die Wahrheit auf dem Brett. Und genau darauf freuen sich unsere Springer. Wir sind wieder mit vier Mannschaften am Start, vier Mannschaften die unterschiedlicher kaum sein können, jedoch in einem Punkt völlig übereinstimmen: es wird überall spannend. Am nächsten Wochenende schlagen die II. und IV. erstmals auf, die anderen Mannschaften folgen eine Woche später.

“Fighten bis der Arzt kommt” wird es für unseren Achter heissen. Die Gegnerschaft in der Verbandsliga ist hart, Punkte fallen nicht vom Himmel und somit ist einzig der Klassenerhalt ein realistisches Ziel. Der Weg dorthin wird kein leichter sein – warten wir ab!

Unsere Reserve ist die Wundertüte unter unseren Teams. Als Absteiger aus der Bezirksklasse spielen sie jetzt in der höchsten Liga im Bezirk – die Spielbetriebsreform macht es möglich. Die Gegner sind nicht ohne, trotzdem sollte das Team in der oberen Tabellenhälfte landen. Wie weit oben geht – warten wir ab!

Was unsere Dritte auf der Peitsche hat? Nichts Genaues weiss man nicht. Sicherlich steckt viel Potenzial im Team, spannend wird sein, wie viel sie davon aufs Brett bekommen. Somit wäre jede Aussage über Spiel-Satz-Sieg nur ein Schuss ins Blaue – warten wir also ab!.

Ohne Wenn und Aber ist unsere 4.Mannschaft das jüngste Team, das jemals unter Süder Flagge ins Rennen geschickt wurde. Mit Abdul(12), Michael(10), Heinrich(7) und Maxi(6) ist das Durchschnittsalter unter 9 Jahren. Natürlich warten wir hier nicht ab, sondern lassen die Dinge einfach laufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*