Die Verbandsligen stehen

Nun ist es amtlich. Verbandsspielleiter Frank Strozewski musste als “Orakel vom Stimberg” das Ligensystem des Verbandes trotz vieler Regularien möglichst gerecht mit Leben füllen. Unser Achter erwischte wieder die Verbandsliga2, praktisch eine Neuauflage der letzten Saison.

Verbandsliga2

Schaut man auf die Tabelle, in der die Daten der Mannschaften aus der letzten Saison aufgeführt sind, spürt man schon, welch harter Kampf unsere 1.Mannschaft erwartet. Drei hungrige Aufsteiger, die jeweils Meister in ihrer Verbandsklasse waren, ein nicht zu unterschätzender Absteiger und bis auf Bönen nur Teams, die in ihren Verbandsligen in der oberen Tabellenhälfte landeten sind ein gefährliches Gemisch.

Warten wir ab, bis die Aufstellungen bekannt sind. Bei diesem Gemisch wird es voraussichtlich auf jeden Punkt ankommen. Und egal wie es ausgeht, bei der Abschlussfeier wird ein lautes “Dank Frank!” erschallen. Sicherlich hätte sich unser Achter in der Verbandsliga1 wohler gefühlt, aber Verbandsliga ist nun mal weder Ponyhof noch Wunschkonzert…

Verbandsliga1

13 Comments

  1. Klaus Beckmann

    Schön formuliert! Die in der VL1 vorhandenen zwei deutlich schwächeren Mannschaften (Altenessen und Brackel 2) fehlen bei uns einfach. Das Prinzip des gleichmässigen Verteilens der Bezirke hat leider einen höheren Stellenwert als die möglichste Gleichheit in der DWZ-Struktur.

  2. SchuBi

    Die angegebenen DWZ-Zahlen spiegeln ja nicht den effektiven DWZ-Schnitt wieder. Ich habe mir die Mühe gemacht, den gewichteten DWZ-Schnitt (Einsätze je eingesetzten Spieler, bezogen auf die DWZ-Zahl zuum Saisonende) der Mannschaften in der VL 1 auszurechnen.
    Dann liegt z.B. Erkenschwick 2 bei DWZ 1873, Bottrop bei 1912, SG Bochum 3 bei 1976 und KS Hamm bei 2034.
    Außerdem gibt es kein “richtiges Leben im valschen“ (Robert Gernhardt, Lieferant für viele Otto-Sketche).

      • SchuBi

        Hallo, Torsten!
        Es gibt Lügen, Notlügen und Statistken.
        Von den 20 angegebenen Zahlen für die Verbandsliga sind schon 4 falsifiziert worden.
        Warum ist das schwer zu verstehen?

        • Torsten

          „Hätts’t die Pappn g’holtn, hätt kaner g’merkt, dass’d deppat bist.“ (Josef Hader)

          Oder wolltest Du jetzt den offenkundigen Machtmissbrauch entschuldigen oder gar rechtfertigen ?

          Egal …. es ist halt wie es ist !

          • SchuBi

            Mit falschen Zahlen kann man alles beweisen.
            Zu deinem Zitat von Josef Hader:
            Wenn du mit dem Finger auf andere Menschen zeigst, zeigen drei Finger auf dich selbst.

    • torsten

      Finde es nur äußerst amüsant, wie hier Schubi versucht einen “Machtmissbrauch” zu rechtfertigen / erklären / relativieren / entschuldigen …. such dir was aus 🙂

  3. SchuBi

    Hallo, Torsten!
    Da du bereits eine Meinung hast, ignorierst du möglicherweise widersprechende Fakten. Ich habe nur geschrieben, warum ich die dem Artikel zugrunde liegenden Zahlen für ungeeignet halte.
    Die Fragen, die in dem Artikel nicht gestellt werden, sind
    1. Wie werden die Mannschaften verteilt?
    Ein gängiges Verfahren ist z.B. Auslosen. Das Setzen nach Spielstärke ist problematisch, da Ende Juni noch nicht die Aufstellungen der neuen Saison bekannt sind. Zum anderen kann Brackel z.B. abhängig von der Auslosung entscheiden, in welcher Gruppe sie die stärkere Mannschaft melden wird.
    2. Wer ist an der Gruppeneinteilung beteiligt?
    Sobald bei der Verteilung aber gelost wird, gibt es viele mögliche Ergebnisse.

    • RM

      Werter Franz – im Gegensatz zu dir halte ich unsere Leser für intelligent genug, die von mir benutzten DWZ richtig einzuordnen. Ausserdem sind sie ganz offiziel auf der Homepage des SVR einsehbar, dienen also rein der Information. Und im Gegensatz zu dir schreibe ich nicht von “falschen Zahlen”, weil sie nicht meinen Vorstellungen entsprechen. Du hast deine Meinung darüber geäüssert, das ist okay, aber überlasse es doch bitte jedem selbst, was er als richtig oder falsch sieht.
      Wenn du meinen Artikel einmal sorgfältig betrachtest, wirst du schnell bemerken, dass ich nicht ein Wort über die DWZ geschrieben habe, sondern nur auf die beiden hinteren Spalten eingegangen bin, die über jegliche “Verfälschung” erhaben sein sollten.

      Dem zweiten Teil deiner Ausführungen stimme ich übrigens voll zu. Der Verband sollte sich ein einfaches und klares System verpassen, das logisch von jedermann nachvollziehbar ist.

  4. Frank Strozewski

    Entgegen meiner Gewohnheit sehe ich mich gezwungen, an dieser Stelle einen Kommentar ab zu geben, da die gesamte Spielleitung des SVR im Fokus der vorhergehenden Kommentare ist:
    Die Verleumdung der Spielleitung des SVR, die wohl auch als Thema für den Ehrenrat geeignet sein dürfte, ist nicht sonderlich amüsant.
    Ich vermag nicht einzuschätzen, ob es an den Zeiten von „fake news“ und „alternativen Wahrheiten“ liegt, dass Torsten feststellt, dass die Spielleitung des SVR ihre Macht missbraucht und diese Feststellung sogar noch wiederholt. Da Torsten die Fakten kennt, die ihn zu dieser Schlussfolgerung haben kommen lassen, möchte ich für die Unkundigen das Procedere der Gruppeneinteilung der Ligen des SVR kurz darstellen:
    Die VTO schreibt vor, dass Ab- und Aufsteiger gleichmäßig auf parallele Gruppen zu verteilen sind, genauso wie die jeweiligen Mannschaften aus einem Verein und Bezirk (harte Kriterien). Darüber hinaus werden folgende weiche Kriterien nach Möglichkeit berücksichtigt:
    – Gruppenmix – es sollen möglichst wenige Paarungen der Vorjahre wiederholt werden;
    – Losnummernwünsche der Mannschaften – soweit möglichen sollen die Mannschaften die gewünschten Losnummern erhalten;
    – Verteilung gemäß der Vorjahresplatzierung – die Anzahl von identischen Vorjahresplatzierungen in einer Gruppe soll möglichst gering sein.
    Die Spielleitung des SVR – ich nehme die Gruppeneinteilung nicht alleine vor – versucht diese Kriterien optimal anzuwenden. Bei Losnummernwünschen von rund der Hälfte der Mannschaften, die in dieser Saison alle (first level) berücksichtigt werden konnten, wird fast keine Zuordnung durch Losentscheid erforderlich.
    Wenn Torsten nun einen Machtmissbrauch feststellt, kann dies nur ein Verstoß gegen die Anwendung der o.g. Kriterien sein. Denn die Festlegung der Kriterien gehören gem. den Ordnungsbestimmungen des SVR eindeutig zum Aufgabenbereich der Spielleitung.
    Gegen die Gruppeneinteilung, die Bestandteil der Ausschreibung ist, ist ein Protest zulässig.
    Im Rechtsmittelverfahren kann dann geklärt werden, ob die Gruppeneinteilung fehlerhaft ist oder gar ein „Machtmissbrauch“ vorliegt.
    Das Ergebnis eines Rechtsmittelverfahrens werde ich entsprechend würdigen.
    Bis dahin verwahre ich mich gegen die Feststellung, dass die Spielleitung des SVR ihre Macht missbraucht!
    p. s.: Die Daten, die von der Spielleitung für die Gruppeneinteilung zu Grunde gelegt wurden, stelle ich gerne zur Verfügung.

    • Torsten Scheyka

      Vorab möchte ich mich für die ausführlichen Erläuterungen zur Bestimmung und Einteilung der jeweiligen Klassenzugehörigkeiten bedanken.
      Mir, und ich glaube fast allen nicht direkt am Verfahren beteiligten Personen, ist es nicht nachvollziehbar wie die einzelnen Einteilungen entstanden sind. Doch selbst nachdem man die Informationen erhalten hat, ist das Wort Transparenz nicht mit Leben gefüllt. Aber das steht auf einem anderen Blatt.

      Für meine Wortwahl “Machtmissbrauch” möchte ich mich ausdrücklich entschuldigen, denn es war zwar flappsig gemeint, aber konnte sicher von den Beteiligten Personen fehlinterpretiert werden. Das war jedoch nicht meine Absicht !

      Wenn man den Kommentarverlauf chronologisch betrachtet, dann wäre das Thema sicher schnell wieder vom Tisch gewesen, wenn nicht SchuBi versucht hätte seine Meinung als die einzig wahre zu verkaufen. Keiner der Süder Protagonisten hatte vor dem Post von Schubi massive Problem mit der Einteilung, sondern haben es eher amüsant zur Kenntnis genommen, wie die Einteilung erfolgte.
      Wir freuen uns auf eine neue Saison in der Verbandsliga …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*