4er-Blitz im Pluto

Die schönste Nebensache im Schach ist in unserem Bezirk scheinbar nur noch für Vereine interessant, die auch im Verband antreten. Und so traf sich ein illustrer Kreis aus fünf Vereinen, um doppelrundig den Mannschaftsbezirkmeister zu ermitteln. Sieger wurde in einem spannenden Wettkampf Waltrop vor Erkenschwick und unserem Team.

Der Ort des Geschehens

v.l.n.r. Hetem, Roland, Martin und Ralf

Auch wenn es im kulinarischen Bereich etwas hakte, bleibt das Pluto eine der ersten Adressen im Bezirk. Die Räumlichkeiten sind einfach 1a.
Leider musste Klaus Beckmann kurzfristig absagen, aber mit Hetem, der dankenswert flugs einsprang, bekamen Ralf, Martin und Roland trotzdem Gesellschaft aus der 1.Mannschaft. Und so fuhr unser Vierer mit der festen Absicht, oben mitzuspielen zum Pluto.

weiterlesen

Das 3.Greenhorn-Open

Mit etwas Verspätung kommt unser 3.Greenhorn-Open erst am 30.03.2019 ins Umspannwerk. Und auch diesmal soll der Anfängerbereich angesprochen werden. Dazu gehören zum Beispiel Kindergärten, Freizeitspieler, Grundschul-AG’s sowie Vereinsspieler, die noch in den Kinderschuhen stecken.

Übrigens – unser Logo steckt, wie man leicht erkennen kann, ebenfalls noch in den Kinderschuhen. Sollte jemand eine Verbesserung oder gar eine neue Idee haben, wir sind für jeden Vorschlag dankbar.

Die Ausschreibung kann man sich hier anschauen.

Der 2.Spieltag der BJEM

Der 2.Spieltag der BJEM stand Samstag auf dem Programm. Bei herrlichem Schachwetter – es regnete konstant – fuhren wir nur noch zu viert nach Datteln. Unser zweiter U14-Teilnehmer Abdul sagte kurzfristig seine weitere Teilnahme am Turnier ab – nicht gerade die feine englische Art.

Körpersprache

Heinrich vs Dim

Für unsere drei U10-Kandidaten verlief der Spieltag nicht so prickelnd. Zwar konnte Heinrich zwei Siege einfahren, spielte jedoch gegen seine Mitstreiter aus unserem Verein. Der Pechvogel war Dim. Erst das Match gegen Heinrich und dann spielfrei. Den Vogel schoss aber Maxi ab. Wer zwei Partien in weniger als zwei Minuten Gesamtbedenkzeit absolviert, darf sich nicht wundern, wenn zwei Nullen ins Nest flattern.

weiterlesen

Nicht nur dabei

Disteln lud zum Mannschaftsblitz der Jugend ein und keiner kam. Nun gut – ganz so schlimm war es nicht. Aber sechs Mannschaften aus vier Vereinen ist dünn, verdammt dünn sogar. Vor allem wenn man bedenkt, dass die Jugendarbeit im Bezirk doch erfreulicherweise im Aufwind ist.

Unser Team

v.v.n.h. Julian, Ritchie, Heinrich und Maxi

Ein Platz auf dem Podium war das optimistische Ziel unserer Strategen. Jugendlicher Leichtsinn könnte man denken, schaffte es selbst Julian mit seinen 18 Lenzen nicht, das Durchschnittsalter des Teams auf über 10.5 Jahre zu heben. Und tatsächlich – mit einer nicht zu erwartenden Mannschaftsleistung erreichte unser Nachwuchs einen hervorragenden 2.Platz!

weiterlesen

Die BJEM läuft

Seit Samstag läuft die BJEM – schon fast traditionell in Datteln. Vor Ort sieht man warum: ein geräumiger Spielsaal, viel Auslauf für die Kids und eine gepflegte Verköstigung durch den Schachverein sprechen für sich.

Unser Team

v.l.n.r. Maxi, Ritchie, Dim, Abdul und Heinrich

An vier Samstagen werden in sieben Runden wieder die Bezirksmeister von der U10 bis zur U18 gesucht und wie in jedem Jahr auch wohl gefunden. Und an diesen vier Samstagen wollen gleich fünf Süder zeigen, welch königliches Rüstzeug in ihnen steckt.

weiterlesen

Werner’s Meisterwerk

Trotz Warnung blieb der Ansturm auf die Bezirksmeisterschaft durch unserer Süder Fraktion aus. Einzig Werner Lange vertritt unsere Fahnen in Herne. Und ihm gelang in der 1.Runde etwas, was nicht viele Spieler in ihrem Stammbuch stehen haben: das erstickte Matt!

Das Meisterwerk

weiterlesen

Martin simultiert als Erster

Es soll eine regelmässige Einrichtung werden. Einmal im Jahr, vorzugsweise zu Saisonbeginn, stellt sich ein Spieler aus dem Seniorenbereich der Jugend zu einem munteren Simultan. In diesem Jahr trat Martin zum Kampf “David gegen Goliath” an.

“Running Martin” voll in Action

Unser David hatte allerdings gleich 240 Steine und bestand aus 15 Teilnehmern, die alle nur ein Ziel kannten: Martin das Leben so schwer wie möglich zu machen. Und wer sich schon mal an Simultan wagte, der kennt die Tücken, wenn die Teilnehmerzahl nicht mehr an zwei Händen abzählbar ist.

weiterlesen

Letzte Warnung

Es scheint immer noch einige Süder zu geben, die nicht wissen, dass am 12.10. die Bezirksmeisterschaften im Sportzentrum in Herne starten. Und so wollen wir als eine Art letzte Warnung darauf hinweisen, was ihr alles verpassen würdet: ein praktisch kostenfreies Open mit DWZ-Auswertung, dazu noch voraussichtlich Preise nicht nur für den Sieger und natürlich die vorzügliche Gastronomie im Hause. Also Jungs – macht euch auf die Socken und erzählt hinterher keinem, ihr hättet von nichts gewusst.

Zur kompletten Ausschreibung

Rache ist süss

Pünktlich zum Saisonbeginn fand im Awo-Heim an der Stimbergstrasse das zweite Einladungsturnier des SV Erkenschwick statt, wobei das gewählte Format mit 5er-Mannschaften und 15 Minuten Bedenkzeit schon ein seltener Gast bei Turnieren ist, aber durchaus seinen Reiz besass. Spätestens nach der ersten Runde waren alle eingespielt, die Stimmung gut, Chips und Gummibärchen kostenlos und wenn es noch Freibier gegeben hätte…

Der Blick aufs Geschehen

Unser Team an Tisch 1

Wie schon im letzten Jahr waren wir wieder vor Ort. Was in der 1.Auflage mit der ungefährdeten roten Laterne endete, sollte diesmal deutlich besser werden. Verantwortlich für das Unterfangen “Rache ist süss” waren Ralf, Martin, Roland und Thomas vom Achter, sowie unser Leichtmatrose Ritchie. Und unsere Jungs knieten sich mächtig rein, was nicht nur die Rache versüsste, sondern sogar mit dem 1.Platz belohnt wurde.

weiterlesen

Waltroper Doppel

Wir waren wieder vor Ort. Wie im Vorjahr nahmen je eine Senioren- und Junioren-Mannschaft am traditionellen Fronleichnamsblitzturnier des SV Waltrop teil. Auch die 62.Auflage liess keine Wünsche offen. Hervorragende Spielbedingungen, eine flotte Turnierleitung, dazu ein vorbildliches Catering – beide Daumen hoch!

Wieder auf dem Podium

Heinrich, Fabienne, Ritchie und Julian

Unsere Nachwuchskräfte schafften erneut das Kunststück, sich aufs Podest zu spielen, während unsere Senioren in der letzten Runde den möglichen 5.Platz verspielten. Das damit entgangene Preisgeld wurde mit dem Gewinn eines “Fässchens” in der abschliessenden Verlosung versüsst.

weiterlesen