Stairway to Hell

Immer wenn das Wort “Hoheward” im Bürgerhaus die Runde macht, ist das Wort “Jugendtraining” aus aller Munde. Die diesmal für 17 Uhr geplante Abfahrt, verschob sich – wie eigentlich immer – etwas, aber dann brachen Kinder und Eltern mit Rad und Auto Richtung Westen auf. Kurze Zeit später standen alle vor ihr: der berüchtigten Himmelsstiege, mit 529 Stufen und über 100m Höhenunterschied nicht von Pappe.

Die Himmelsstiege in 2 Akten
Halde1

Pflicht…

Halde2

…und Kür

Spätestens nach den ersten Abschnitten trennten sich die Geister. Während die Leichtmatrosen das Treppenmonster relativ unbeschadet bewältigten, hinterliessen Pflicht und Kür bei den schwereren Gewichten doch schon unübersehbare Spuren, was einmal mehr den praktischen Nachweis des Energieerhaltungssatzes liefert.

 

weiterlesen

Leicht und flockig

Nachdem es in den letzten Runden bei unserem Nachwuchsteam doch etwas klemmte, ging der 6:2 Sieg über Erkenschwick diesmal leicht und flockig von der Hand.

Die Unvollendete

Meist ist es nur ein kleiner Schritt zwischen unsterblicher Partie und sterbendem Schwan. Und genau vor diesem Problem stand Fabienne, als sie in der obigen Stellung mit Weiss am Zug war. Sie dachte satte 20 Minuten nach – in der 2.Kreisklasse eine gefühlte Ewigkeit – fand aber nicht den sofortigen Ausheber.
Verraten wird hier noch nichts, es darf fleissig nach dem Ausheber gesucht werden (die Lösung folgt im Abspann).

 

weiterlesen

Blitz as you Blitz can

10 Mannschaften aus 6 Vereinen traten im fairen Wettkampf an, um den Bezirksmeister im Mannschaftsblitz der U20 zu ermitteln. Sieger wurde die Vertretung aus Waltrop vor den Cracks aus Erkenschwick. Unsere Einsatztruppe erreichte einen ehrenwerten 6.Platz, mit dem alle zufrieden waren.

Die Abschlusstabelle

Klar – ein bisschen mehr geht immer und wäre sicherlich auch gegangen. Doch ein Blick auf die Tabelle zeigt deutlich den grossen Abstand zur oberen Hälfte. Ein Grund dafür ist sicherlich der fast gänzliche Verzicht auf das “5-Minuten-Gehacke” beim Training im Jugendbereich, was durchaus bei manchem mit allen Blitzwassern gewaschenen Gegner Punkte kostete.

 

weiterlesen

Hoppla

Unsere Dritte war in Disteln sicher kein Favorit, die deutliche 0.0:4.0 Packung überrascht trotzdem. Die Frage ist, ob unsere Jungs mit den vier dicken Eiern im Gepäck auf der Heimfahrt an die Fastenzeit…
Die Einzelergebnisse
Br.Rochade Disteln 3DWZ-Springer Süd 3DWZ4.0:0.0
1Bretz, Reinhard1276-Silski, Pascal10361 : 0
2Struckmeier, Daniela1141-Wollny, Phillip9101 : 0
3Pieper, Marcel934-Trost, Lukas8561 : 0
4Banaszack, Hans1116-Rajda, Nico7881 : 0

…oder vielleicht doch eher an das Abstiegsgespenst gedacht haben. Denn im Tabellenkeller steht unsere Reserve der Reserve nach der Niederlage in Disteln nun mit beiden Füssen fest zementiert. Inwieweit es sich dabei um den berüchtigten italienischen Beton handelt, wird das nächste Match gegen Altstadt zeigen, denn da geht es praktisch um die Alleinherrschaft über die rote Laterne!
 

weiterlesen

Knapp vorbei ist auch daneben

Knapp daneben ist manchmal klarer vorbei als man denkt. Und so gab es in Disteln nach jeder Menge Berg- und Talfahrten eine durchaus vermeidbare – oder zumindest um einmal zu knapp daneben – zu hohe 2.5:5.5 Niederlage.
Die Einzelergebnisse
BrettRochade Disteln 4-Springer-Süd 45,5:2,5
1Pohl, Andreas-Nguyen, Richard0 : 1
2Turk, Dalibor-Silski, Fabienne½ : ½
3Pohl, Tobias-Posen, Lena Jey1 : 0
4Herr, Viktor-Mrkulic, Melvin1 : 0
1Pohl, Andreas-Nguyen, Richard1 : 0
2Turk, Dalibor-Silski, Fabienne1 : 0
3Pohl, Tobias-Posen, Lena Jey1 : 0
4Herr, Viktor-Mrkulic, Melvin0 : 1

Es ist echt zum Haareraufen. Zur Zeit klebt unserem Nachwuchs einfach das Pech an den Stiefeln. Wobei sich die Frage stellt, ob es beim Schach nicht doch eher die Figuren und nicht die Stiefel sind. Wie man es auch sehen mag – es bleibt dieser teilweise recht hölzerne Umgang mit den ach so widerspenstigen Spielsteinen.

weiterlesen

Alles hat ein Ende…

…kann unsere Dritte ab jetzt in jeder Karnevalssitzung lauthals mitsingen. Gelang ihnen doch ein deutlicher 3.5:0.5 Sieg über die RSG 3, was nicht nur den ersten Saisonsieg, sondern vor allem zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf bedeuten.
Zwei Punkte und seine Folgen

v.o.n.u. Phillip, Nico, Pascal und Ritchie

Es zeichnete sich schon am letzten Spieltag gegen den Tabellenführer ab, das Team kommt immer besser ins Rollen. Und der Kantersieg gegen die RSG war schon in mehrerer Hinsicht wichtig. Gestiegenes Selbstvertrauen, endlich wieder ein Lächeln und vor allen Dingen ein Anlass, Ritchie mal wieder auf den Arm zu nehmen.

 

weiterlesen

Das 1.Süder Anfänger-Open

Neben der Verbandsmeisterschaft U14w, die mit 9 Teilnehmerinnen an den Start ging, richteten wir parallel dazu ein kleines Open aus. Trotz Alters- und DWZ-Begrenzung konnten wir 46 Jungen und Mädchen begrüssen, die in 9 Runden Schweizer System an die Bretter gingen.

Das Siegerfoto

 

weiterlesen

Schach im Umspannwerk

Am Samstag findet im Umspannwerk Recklinghausen die U14w-Einzelmeisterschaft SVR 2016/2017 statt. Der Jugendwart des Verbandes Dirk Broksch will das in den letzten Jahren fast vergessene Turnier wieder mit Leben füllen. Und so legte er sich mächtig ins Zeug, was am Turniertag hoffentlich mit vielen Teilnehmerinnen belohnt wird.
Parallel zu dem Event läuft ein Anfängerturnier, an dem alle Kinder bis 13 Jahre teilnehmen können. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich, die einzige Beschränkung ist eine maximale DWZ-Zahl von 900. Ein Startgeld wird nicht erhoben.

Für beide Turniere endet die Anmeldefrist um 11.15 Uhr!

Überraschende Wendungen

Die Spieler unserer 3.Mannschaft geben wirklich alles – am aber auch ums Brett herum – damit sie endlich ihre Nominierung fürs Kuriositäten-Kabinett bekommen. Und lässt man den letzten Mannschaftskampf Revue passieren, sind sie ihrem Ziel deutlich näher gekommen.
Die Einzelergebnisse
Br.SK Ickern 3DWZ-Springer-Süd 3DWZ2.0:2.0
1Meißner, Tim1102-Silski, Pascal10361 :0
2Galla, Fabian989-Wollny, Phillip9100 : 1
3Fischer, Daniel1067-Trost, Lukas8561 : 0
4Fischer, David940-Rajda, Nico7880 : 1

Wer beim verlustpunktfreien Tabellenführer als Schlusslicht ohne Punktgewinn antritt, kann in Wettbüros nicht gerade mit vorzüglichen Quoten glänzen. Trotzdem waren unsere Jungs guter Dinge – und das mit recht, denn viel schlechter als in der bisherigen Saison geht eigentlich nicht – dachte man zumindest!

weiterlesen

Ein bisschen BJEM gefällig?

Kaum eine andere offizielle Veranstaltung des Bezirks findet so viel Zuspruch wie die Bezirksjugendeinzelmeisterschaft (kurz BJEM), die mit dem Reinhard-Lettmann-Haus in Datteln einen würdigen Rahmen mit hervorragenden Spielbedingungen bietet.

Die imposante Kulisse

Wie schon am 1.Spieltag war die “Bude” wieder rappelvoll, was nicht nur an den Jugendlichen, sondern vor allem an den vielen Zuschauern lag, die durch Funktion, Unterstützung oder auch nur reiner Neugier für eine imposante Kulisse sorgten. Erfreulicherweise besuchten mit Roman Pientka (Vorsitzender) und Frank Strozewski (Spielleiter) gleich zwei Hochkaräter aus dem Vorstand unseres Bezirks die Veranstaltung, was aber die beharrliche Abwesenheit des Jugendwarts nicht ersetzen konnte.
 

weiterlesen