Auf Messers Schneide

Auch wenn unsere ganz jungen Brettathleten sich im Laufe des Mannschaftskampfes deutlich steigerten und es plötzlich auf Messers Schneide stand, gingen sie am Ende im Auswärtsspiel in Haltern am See mit 3.5:4.5 baden.

Im Einzelnen
BrettKS Haltern 5 DWZ- Springer Süd 4 DWZ4,5:3,5
1 Schütz, Jacob 1153- Nguyen, Heinrich 1 – 0
2 Dudziak, Boris 734- Askarov, Abdul 1 – 0
3 Brathe, Liv - Nguyen, Maximilian 1 – 0
4 Knop, Ansgar - Klink, Dim 0 – 1
1Schütz, Jacob 1153- Nguyen, Heinrich 0 – 1
2Dudziak, Boris 734- Askarov, Abdul 0 – 1
3Brathe, Liv - Nguyen, Maximilian ½ – ½
4Knop, Ansgar - Klink, Dim 1 – 0

Die Ergebnisse zeigen, wie eng es in Haltern zuging. Schach auf Augenhöhe war angesagt und geschenkt wurde sich wahrlich nichts, sieht man von den erfreulicherweise immer selteneren Einstellern ab. Leider wurde die Aufholjagd in der Rückrunde nicht belohnt, zeigt aber welch Moral in der jungen Truppe steckt.

weiterlesen

Ganz locker

Mit einer in der Höhe völlig überraschendem 8.0:0.0 Sieg in Disteln, zeigte sich unsere Vierte von ihrer besten Seite und belegt nun einen Platz im gehobenen Mittelfeld.

Es weihnachtet

v.l.n.r. Dim, Abdul, Maxi und Heinrich

Disteln war nicht nur weihnachtlich weit vorne, was einfach ein Foto mit Baum verlangte, das Team zeigte sich auch in puncto Geschenke sehr grosszügig. Sonst wäre auch dieser “zu Null Sieg”, den man in seinem Schachleben nicht häufig erzielt, kaum möglich gewesen.

weiterlesen

Der 2.Spieltag der BJEM

Der 2.Spieltag der BJEM stand Samstag auf dem Programm. Bei herrlichem Schachwetter – es regnete konstant – fuhren wir nur noch zu viert nach Datteln. Unser zweiter U14-Teilnehmer Abdul sagte kurzfristig seine weitere Teilnahme am Turnier ab – nicht gerade die feine englische Art.

Körpersprache

Heinrich vs Dim

Für unsere drei U10-Kandidaten verlief der Spieltag nicht so prickelnd. Zwar konnte Heinrich zwei Siege einfahren, spielte jedoch gegen seine Mitstreiter aus unserem Verein. Der Pechvogel war Dim. Erst das Match gegen Heinrich und dann spielfrei. Den Vogel schoss aber Maxi ab. Wer zwei Partien in weniger als zwei Minuten Gesamtbedenkzeit absolviert, darf sich nicht wundern, wenn zwei Nullen ins Nest flattern.

weiterlesen

Der 11.11.

Wer auf die Idee kommt, am 11.11. um 11.11 Uhr die Halde Hoheward zu erklimmen, und dieses auch noch langfristig geplant ist, bekommt zwei Probleme. Zum einen sind alle Jecken weg und zum anderen können die mittlerweile zum Alltag gehörenden Wetterkapriolen Wasserscheue vertreiben. Und tatsächlich – alle Dienste und sogar die zuverlässigen Frösche prophezeiten nur Regen, Regen und nochmals Regen.

Der dünne Faden

Das Foto zeigt deutlich, an welch dünnem Faden alles hing. Trotzdem fanden sich über 20 Kinder und Erwachsene ein, die sich Wind und Wetter stellten. Der Lenkdrache auf dem Foto gehört übrigens zu Khoa, der eindrucksvoll zeigte, was so ein Drache alles kann. Aber auch Klaus Beckmann beeindruckte das Publikum, wobei seine Kategorien eher Sturzflug und Bruchlandung hiessen – aller Anfang ist halt schwer! Leider konnten die mitgebrachten Drohnen nicht starten, der starke Wind hätte sie flugs ins Nirwana befördert.

weiterlesen

Klaus vor Ort

Es war schon länger im Gespräch, doch irgendwie flutschte es nicht, weil Klaus Beckmann zu den Trainingszeiten unserer Jugend selbst im Einsatz war. Am letzten Freitag wurde es dann amtlich. Unser Spitzenbrett besuchte unseren Nachwuchs im Bürgerhaus. Der hohe Besuch hatte natürlich seinen Grund. In den letzten Wochen blieb Klaus die Entwicklung unserer Nguyen-Bande nicht verborgen, beim letzten Mannschaftskampf konnte er sich sogar selbst davon überzeugen, da alle drei parallel in ihren Mannschaften spielten.
Klaus kam pünktlich zum Vortrag am Demo-Brett. Thema sind zur Zeit die “elementaren Bauernendspiele”, nicht von allen geliebt, aber für jeden angehenden GM unvermeidlich. Nach dem lästigen Theorieteil ging es zur praktischen Übung ans Brett. Klaus krallte sich Heinrich und Maxi und musste schnell feststellen, dass unsere Jungs fit sind, was er mit den Worten “Die haben es voll drauf!” bestärkte.

weiterlesen

Nicht nur dabei

Disteln lud zum Mannschaftsblitz der Jugend ein und keiner kam. Nun gut – ganz so schlimm war es nicht. Aber sechs Mannschaften aus vier Vereinen ist dünn, verdammt dünn sogar. Vor allem wenn man bedenkt, dass die Jugendarbeit im Bezirk doch erfreulicherweise im Aufwind ist.

Unser Team

v.v.n.h. Julian, Ritchie, Heinrich und Maxi

Ein Platz auf dem Podium war das optimistische Ziel unserer Strategen. Jugendlicher Leichtsinn könnte man denken, schaffte es selbst Julian mit seinen 18 Lenzen nicht, das Durchschnittsalter des Teams auf über 10.5 Jahre zu heben. Und tatsächlich – mit einer nicht zu erwartenden Mannschaftsleistung erreichte unser Nachwuchs einen hervorragenden 2.Platz!

weiterlesen

Die BJEM läuft

Seit Samstag läuft die BJEM – schon fast traditionell in Datteln. Vor Ort sieht man warum: ein geräumiger Spielsaal, viel Auslauf für die Kids und eine gepflegte Verköstigung durch den Schachverein sprechen für sich.

Unser Team

v.l.n.r. Maxi, Ritchie, Dim, Abdul und Heinrich

An vier Samstagen werden in sieben Runden wieder die Bezirksmeister von der U10 bis zur U18 gesucht und wie in jedem Jahr auch wohl gefunden. Und an diesen vier Samstagen wollen gleich fünf Süder zeigen, welch königliches Rüstzeug in ihnen steckt.

weiterlesen

Martin simultiert als Erster

Es soll eine regelmässige Einrichtung werden. Einmal im Jahr, vorzugsweise zu Saisonbeginn, stellt sich ein Spieler aus dem Seniorenbereich der Jugend zu einem munteren Simultan. In diesem Jahr trat Martin zum Kampf “David gegen Goliath” an.

“Running Martin” voll in Action

Unser David hatte allerdings gleich 240 Steine und bestand aus 15 Teilnehmern, die alle nur ein Ziel kannten: Martin das Leben so schwer wie möglich zu machen. Und wer sich schon mal an Simultan wagte, der kennt die Tücken, wenn die Teilnehmerzahl nicht mehr an zwei Händen abzählbar ist.

weiterlesen

Erfolgreicher Start unserer Youngster

Mit einem 5.0:3.0 Sieg im Auswärtsspiel in Erkenschwick startete unsere 4.Mannschaft erfolgreich in die neue Saison. Dabei sah es vor dem Kampf nicht gerade rosig aus, fehlte doch am 4.Brett ein Springer – nicht auf sondern vor dem Brett.

Ring frei!

Heinrich, Abdul und Maxi voll in Action

Ein leeres Brett in der 2.Kreisklasse bedeutet einfach 0:2! Ein herber Rückstand, doch zum Glück kümmerten sich unsere Jungspringer nach dem Startschuss ausschliesslich um das Geschehen auf ihren Brettern. Und da ging es hoch und teilweise noch höher her – fast immer mit positivem Ausgang für die Süder Zukunft.

weiterlesen

Waltroper Doppel

Wir waren wieder vor Ort. Wie im Vorjahr nahmen je eine Senioren- und Junioren-Mannschaft am traditionellen Fronleichnamsblitzturnier des SV Waltrop teil. Auch die 62.Auflage liess keine Wünsche offen. Hervorragende Spielbedingungen, eine flotte Turnierleitung, dazu ein vorbildliches Catering – beide Daumen hoch!

Wieder auf dem Podium

Heinrich, Fabienne, Ritchie und Julian

Unsere Nachwuchskräfte schafften erneut das Kunststück, sich aufs Podest zu spielen, während unsere Senioren in der letzten Runde den möglichen 5.Platz verspielten. Das damit entgangene Preisgeld wurde mit dem Gewinn eines “Fässchens” in der abschliessenden Verlosung versüsst.

weiterlesen