Der verminderte Dreiklang

Es sollte passend zur gleichzeitig stattfindenden November-Kirmes auf dem Vorplatz des Bürgerhauses ein rauschendes Fest in Dur werden. Gleich drei Süder Mannschaften traten in ihren jeweiligen Ligen gegen durchaus gleichwertige Gegner an – dachte man zumindest. Doch schnell wurde aus dem erhofften Dur ein trauriges Moll, eine Art verminderter Dreiklang lag in der Luft.
Grund dafür waren die teilweise derben Niederlagen aller Teams. Der Achter ging unter, die Dritte war praktisch chancenlos und unsere Youngster nutzen ihre Narrenfreiheit voll aus.

weiterlesen

Eine Nummer zu gross

Die heimstarken Bochumer waren für unsere 1.Mannschaft einfach eine Nummer zu gross. Und so wurde unser Achter trotz teilweise harter Gegenwehr mit einer deutlichen 2.5:5.5 Niederlage nach Hause geschickt.

Im Einzelnen
BrettBochumer SV 2DWZ-Springer Süd 1DWZ5,5 – 2,5
1Schneider, Bernd2272-Beckmann, Klaus2121½ - ½
2Heinbuch, Detlef2226-Callenberg, Ralf19961 – 0
3Krämer, Matthias2216-Höfker, Mathias20781 – 0
4Spiess, Timo2047-Herud, Martin20081 – 0
5Hinkmann, Jens2009-Mecklenburg, Roland1983½ - ½
6Goralski, Christian1967-Hajra, Hetem19371 – 0
7Peters, Olaf1904-Kleiner, Tom18770 – 1
8Bautz, Volker1834-Berthy, Andreas1572½ - ½

Da schlummert schon jede Menge DWZ bei den Bochumer Spielern. An allen acht Brettern verloren wir den DWZ-Vergleich, schon ein richtungweisender Hinweis. Vor allem vorne bekamen unsere Recken die harte Gangart zu spüren. Einzig Klaus konnte seine Partie offen gestalten, ein verdientes Remis war die Belohnung. Hinten lief es etwas besser, konnte aber nur zur Kosmetik beitragen.

weiterlesen

Der erste Schritt

Unser Achter legte in der Erstrundenbegegnung gegen Buer einen glatten 5.5:2.5 Erfolg aufs Parkett und tat den ersten wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Im Einzelnen
BrettSpringer SüdDWZ-SF BuerDWZ5.5 – 2.5
1Beckmann, Klaus2121-Grosse-Frintrop, Gerd19881 – 0
2Callenberg, Ralf1996-Renk, Christoph1945½ – ½
3Höfker, Mathias2078-Schorra, Helmut20451 – 0
4Herud, Martin2008-Wilbert, Siegfried19701 – 0
5Mecklenburg, Roland1983-Andersen, Knut18490 – 1
6Hajra, Hetem1937-Seppelfricke, Guido18980 – 1
7Parado, Dominador1905-Kreitling, Oliver18241 – 0
8Stahlhofen, Thomas1800-Ebert, Manfred19211 – 0

Unsere Erste war Favorit – man könnte sogar sagen klarer Favorit. Aber genau diese Favoritenrolle ging vor zwei Jahren gegen Buer mit einer denkwürdigen 1.0:7.0 Klatsche voll in die Hose. Doch diesmal war das Team auf der Hut und spielte konzentriert. Der Sieg geht in Ordnung, wenn er auch etwas zu hoch ausfiel.

weiterlesen

Die Verbandsligen stehen

Nun ist es amtlich. Verbandsspielleiter Frank Strozewski musste als “Orakel vom Stimberg” das Ligensystem des Verbandes trotz vieler Regularien möglichst gerecht mit Leben füllen. Unser Achter erwischte wieder die Verbandsliga2, praktisch eine Neuauflage der letzten Saison.

Verbandsliga2

Schaut man auf die Tabelle, in der die Daten der Mannschaften aus der letzten Saison aufgeführt sind, spürt man schon, welch harter Kampf unsere 1.Mannschaft erwartet. Drei hungrige Aufsteiger, die jeweils Meister in ihrer Verbandsklasse waren, ein nicht zu unterschätzender Absteiger und bis auf Bönen nur Teams, die in ihren Verbandsligen in der oberen Tabellenhälfte landeten sind ein gefährliches Gemisch.

weiterlesen

Waltroper Doppel

Wir waren wieder vor Ort. Wie im Vorjahr nahmen je eine Senioren- und Junioren-Mannschaft am traditionellen Fronleichnamsblitzturnier des SV Waltrop teil. Auch die 62.Auflage liess keine Wünsche offen. Hervorragende Spielbedingungen, eine flotte Turnierleitung, dazu ein vorbildliches Catering – beide Daumen hoch!

Wieder auf dem Podium

Heinrich, Fabienne, Ritchie und Julian

Unsere Nachwuchskräfte schafften erneut das Kunststück, sich aufs Podest zu spielen, während unsere Senioren in der letzten Runde den möglichen 5.Platz verspielten. Das damit entgangene Preisgeld wurde mit dem Gewinn eines “Fässchens” in der abschliessenden Verlosung versüsst.

weiterlesen

Fast schon “Kalter Kaffee”

Auch wenn es schon leicht erkalteter Kaffee ist, ein Bericht über den letzten Kampf der Saison, das Endspiel unseres Achters um den Klassenerhalt, darf natürlich nicht fehlen.

Im Überblick
Br.Springer Süd DWZ-Doppelbauer BrambauerDWZ4.0 : 4.0
1Beckmann, Klaus2152-Remmler, Volker2059½ : ½
2Herud, Martin1985-Schulz, Hartmut20251 : 0
3Callenberg, Ralf2029-Koth, Stefan2019½ : ½
4Mecklenburg, Roland2010-Wagner, Norbert20300 : 1
5Höfker, Mathias2047-Bauch-Lojewski, Ralf19171 : 0
6Parado, Dominador1930-Jochmann, Christian18220 : 1
7Kleiner, Tom1867-Rips, Frank17761 : 0
8Hajra, Hetem1936-Deckert, Frank18680 : 1

Die Ausgangssituation war klar: unser Achter konnte bis zu 3:5 verlieren, ansonsten ging es ab in die Verbandsklasse. Und im letzten Ligaspiel der Saison war der Gegner alles andere als Fallobst. Dazu noch der “Hopp oder Top” Charakter – da musste nicht nur der Kopf fit, sondern auch die Ärmel des Nervenkostüms recht hoch aufgekrempelt sein.

 

weiterlesen