Die Dritte bleibt dran

Auch nach der 4.Runde bleibt unsere Dritte ungeschlagen. Relativ ungefährdet kam das Team zu einem 3.5:0.5 Sieg gegen Datteln 4 und steht nun punktgleich mit dem Tabellenführer auf dem 3.Platz.

Im Überblick
BrettSV Datteln 4DWZ-Springer Süd 3DWZ0,5:3,5
1Brauckmann, Markus1013-Nguyen, Richard11240 : 1
2Brauckmann, Christian978-Komossa, Julian---½ : ½
3Nortmeyer, Felix1021-Trost, Lukas868-:+
4Schulte, Marvin----Rajda, Nico8620 : 1

Auch wenn Pascal und Phillip, die bisher als Flügelzange wichtige Punkte einfuhren, fehlten, fuhr das Team mit verbreiteter Brust nach Datteln, spielte man doch gegen das Schlusslicht. Mit Lukas und Nico konnte sich der Ersatz durchaus sehen lassen, schliesslich handelte es sich um die ranghöchsten Bretter der 4.Mannschaft.
 

weiterlesen

Unsere Dritte macht sich breit

Obwohl unsere Dritte schnell in Rückstand geriet, kam das Team im Auswärtsspiel bei der RSG 3 zu einem 2.5:1.5 Sieg, entführte beide Punkte und macht sich nun in den oberen Gefilden der Tabelle breit.

Frisch ans Werk

v.v.n.h. Pascal, Ritchie, Julian, Phillip

Unsere 3.Mannschaft ist einfach eine Einheit, in dem jeder für jeden kämpft, was auch enorm wichtig ist, da das Team bei der RSG schon fast traditionell erneut in Rückstand geriet. Auch diesmal gaben die restlichen Spieler Vollgas, mit zwei Siegen und einem Unentschieden machten unsere Minimalisten doch noch das Rennen.

 

weiterlesen

Crime Time

Nach einem wahren Krimi konnte unsere 3.Mannschaft dem hohen Favoriten aus Drewer einen Punkt abtrotzen. Damit bleibt das Team ungeschlagen und hält sich weiterhin in der oberen Tabellenhälfte.

Die Rudelbildung

Pascal kurz vor dem Ausgleich zum 2:2

In einer 4er-Mannschaften ist der Druck für jeden Spieler schon enorm, weil Niederlagen einfach doppelt wirken. Muss man bei einem Rückstand von 1:2 als letzter Strohhalm unbedingt gewinnen, kann man sich vorstellen, welch enormer Druck auf Pascal – und natürlich auch seinem Gegner – lag. Dazu noch die Blicke der Kiebitze, da liegen die Nerven schnell blank. Pascal kam mit den Bedingungen besser klar und gewann verdient.

 

weiterlesen

Der Bann ist gebrochen

Nachdem unsere beiden Senioren-Teams mit langen Gesichtern von ihren Auswärtsspielen heimkehrten, ist der Bann nun gebrochen. Mit einem hochverdienten 2.5:1.5 Sieg und einem Lächeln auf den Lippen, kehrte unsere 3.Mannschaft vom Derby gegen Altstadt zurück.

Alle “Mann” an Bord

v.l.n.r. Julian, Fabienne, Roland, Lena, Phillip und Richtie

Bei herrlichem Herbstwetter war der Drahtesel der fahrende Untersatz, der alle zum neuen Spiellokal der Altstädter brachte. Nach der sportlichen Betätigung ging es mit den durch die Fahrt geschärften fünf schachlichen Sinnen an die Bretter. Unser Team war sicherlich Favorit, aber bei nur vier Partien kann der Schuss schon mal nach hinten losgehen.

 

weiterlesen

Hoppla

Unsere Dritte war in Disteln sicher kein Favorit, die deutliche 0.0:4.0 Packung überrascht trotzdem. Die Frage ist, ob unsere Jungs mit den vier dicken Eiern im Gepäck auf der Heimfahrt an die Fastenzeit…
Die Einzelergebnisse
Br.Rochade Disteln 3DWZ-Springer Süd 3DWZ4.0:0.0
1Bretz, Reinhard1276-Silski, Pascal10361 : 0
2Struckmeier, Daniela1141-Wollny, Phillip9101 : 0
3Pieper, Marcel934-Trost, Lukas8561 : 0
4Banaszack, Hans1116-Rajda, Nico7881 : 0

…oder vielleicht doch eher an das Abstiegsgespenst gedacht haben. Denn im Tabellenkeller steht unsere Reserve der Reserve nach der Niederlage in Disteln nun mit beiden Füssen fest zementiert. Inwieweit es sich dabei um den berüchtigten italienischen Beton handelt, wird das nächste Match gegen Altstadt zeigen, denn da geht es praktisch um die Alleinherrschaft über die rote Laterne!
 

weiterlesen

Alles hat ein Ende…

…kann unsere Dritte ab jetzt in jeder Karnevalssitzung lauthals mitsingen. Gelang ihnen doch ein deutlicher 3.5:0.5 Sieg über die RSG 3, was nicht nur den ersten Saisonsieg, sondern vor allem zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf bedeuten.
Zwei Punkte und seine Folgen

v.o.n.u. Phillip, Nico, Pascal und Ritchie

Es zeichnete sich schon am letzten Spieltag gegen den Tabellenführer ab, das Team kommt immer besser ins Rollen. Und der Kantersieg gegen die RSG war schon in mehrerer Hinsicht wichtig. Gestiegenes Selbstvertrauen, endlich wieder ein Lächeln und vor allen Dingen ein Anlass, Ritchie mal wieder auf den Arm zu nehmen.

 

weiterlesen

Überraschende Wendungen

Die Spieler unserer 3.Mannschaft geben wirklich alles – am aber auch ums Brett herum – damit sie endlich ihre Nominierung fürs Kuriositäten-Kabinett bekommen. Und lässt man den letzten Mannschaftskampf Revue passieren, sind sie ihrem Ziel deutlich näher gekommen.
Die Einzelergebnisse
Br.SK Ickern 3DWZ-Springer-Süd 3DWZ2.0:2.0
1Meißner, Tim1102-Silski, Pascal10361 :0
2Galla, Fabian989-Wollny, Phillip9100 : 1
3Fischer, Daniel1067-Trost, Lukas8561 : 0
4Fischer, David940-Rajda, Nico7880 : 1

Wer beim verlustpunktfreien Tabellenführer als Schlusslicht ohne Punktgewinn antritt, kann in Wettbüros nicht gerade mit vorzüglichen Quoten glänzen. Trotzdem waren unsere Jungs guter Dinge – und das mit recht, denn viel schlechter als in der bisherigen Saison geht eigentlich nicht – dachte man zumindest!

weiterlesen

Caissa’s Fluch

Wer Sonntag im Bürgerhaus war, konnte es praktisch mit den Händen greifen. Auf unserer 3.Mannschaft muss Caissa’s Fluch liegen. Stellt sich nun die Frage: Wer verärgerte oder legte sich gar mit der “höheren Gewalt” an?
War es…

…eventuell Philipp?

…vielleicht Nico?

,

…oder gar Pascal?

…oder am Ende doch Mustafa?

Bei allem Galgenhumor – nach zwei völlig unnötigen Niederlagen wollte die 3.Mannschaft gegen Datteln die Wende einläuten. Doch nach der bitteren 1:3 Niederlage steht den Jungs nun das Wasser mindestens bis zum Hals.

weiterlesen

Holla die Waldfee

Puh – nachdem alle Partien beendet waren, musste unsere stark ersatzgeschwächte 3.Mannschaft erst einmal kräftig durchpusten. Was das Team beim Gastspiel in Waltrop ablieferte, war nämlich sehr schweisstreibend, sehr unterhaltsam – aber leider auch sehr erfolglos.
Die Ruhe vor dem Sturm

Part1 mit Phillip und Nico

Part2 mit Fabienne und Richard

Was auf den Fotos noch sehr entspannt, ja fast friedvoll aussieht, kam kurz nach Anpfiff richtig in Schwung. Es entwickelte sich ein kampfbetontes Match mit dem glücklicheren Ende für Waltrop.

weiterlesen

Ohne Worte

“Kein Bild – kein Ton – wir kommen schon!” Was einst für einen Fernsehreparaturdienst als Slogan diente, kann sich unsere 3.Mannschaft nach ihrem ersten Mannschaftskampf nun auch in ähnlicher Form auf die Fahne schreiben: “Kein Bild – kein Ton – das war es schon!”