Stairway to Hell

Immer wenn das Wort “Hoheward” im Bürgerhaus die Runde macht, ist das Wort “Jugendtraining” aus aller Munde. Die diesmal für 17 Uhr geplante Abfahrt, verschob sich – wie eigentlich immer – etwas, aber dann brachen Kinder und Eltern mit Rad und Auto Richtung Westen auf. Kurze Zeit später standen alle vor ihr: der berüchtigten Himmelsstiege, mit 529 Stufen und über 100m Höhenunterschied nicht von Pappe.

Die Himmelsstiege in 2 Akten
Halde1

Pflicht…

Halde2

…und Kür

Spätestens nach den ersten Abschnitten trennten sich die Geister. Während die Leichtmatrosen das Treppenmonster relativ unbeschadet bewältigten, hinterliessen Pflicht und Kür bei den schwereren Gewichten doch schon unübersehbare Spuren, was einmal mehr den praktischen Nachweis des Energieerhaltungssatzes liefert.

 

weiterlesen

Ist Schach Sport?

Die Frage, ob Schach Sport ist, bewegt die Gemüter schon seit ewigen Zeiten. Und ähnlich wie beim Henne-Ei-Problem sind die Lager absolut gespalten. In Recklinghausen waren zumindest in der “Woche des Sports” die Karten bisher klar verteilt. Mit gleich zwei Turnieren, in denen die „eigenmotorische Aktivität des Sportlers“ gefordert war, rangierte das Schachspiel sicherlich nicht an letzter Stelle in der Aktivitäten-Skala.
Leider findet das beliebte Vierer-Blitzturnier in diesem Jahr nicht statt, weil der ausrichtende Verein SC Altstadt in ganz Recklinghausen scheinbar keine Räumlichkeiten finden konnte. Da stellt sich wirklich die Frage: Ist Schach Sport?

Verbandsliga ahoi!

Durch einen hart erkämpften 5.5:2.5 Sieg über Schlusslicht Schüren, konnte unser Achter die Tabellenspitze in der Verbandsklasse2 verteidigen. Was als “Schaurudern des Meisters” angedacht war, erinnerte zwischendurch teilweise eher an eine Art “Zitter-Party”.

Verbandsliga ahoi – unser Achter schaffte trotz zweier schwerer Rückschläge zu Beginn und in der Mitte der Saison nicht nur den Aufstieg in die Verbandsliga, er nahm auch gleich noch die Meisterschaft mit. Alles in allem sicherlich verdient, konnten doch alle Mitkonkurrenten um den Titel besiegt werden. Nun muss das Team rund um Kapitän Ralf Callenberg zeigen, wie hoch sie die Flagge im Haifischbecken Verbandsliga hissen kann.

Da ist das Ding

Wie knapp es in Schüren zuging, zeigte die Reaktion der Mannschaft, als Mathias Höfker den erlösenden vierten Punkt – der gleichzeitig Aufstieg bedeutete – einfuhr. Von “Knuddeln” zu sprechen, wäre sicherlich leicht übertrieben, aber das allen beim Gratulieren eine schwere Last von den Schultern fiel, war schon deutlich erkennbar.
 

weiterlesen

Blitz in den Mai

Nachdem am letzten Wochenende die tänzerischen Fähigkeiten auf mehr oder weniger glänzendem Parkett auf die Probe gestellt wurden, geht es an diesem Freitag wieder um die tänzerischen Fähigkeiten unserer schachlichen Puppen.robl Und nach vier spannenden Runden zeigt sich schon, wer die besten Schrittkombinationen für seine Figuren auf dem Brett findet.
Langsam geht es auch um die Wurst – oder anders gesagt, um den nach vielen Jahren erstmals wieder vergebenen Titel “Süder Blitzmeister”. Bekanntlich kommen die besten vier von sechs Ergebnissen in die Wertung. Für die einen die Chance, einen Ausreisser zu korrigieren, für die anderen die Chance, den Vierling zu vervollständigen.
Es ist kein Geheimnis, dass viele Schachspieler nicht nur am Brett Probleme mit der Uhr haben. Sollten diesmal alle Teilnehmer um 19.30 Uhr tatsächlich vor Ort sein, unser Spielleiter wäre zwar geschockt, aber sicherlich auch gerührt – also seid pünktlich!

Gäste sind natürlich wie immer herzlich willkommen

Freitag kein Schach

Am Karfreitag, einem der stillen Feiertage des Christentums, bleibt nicht nur das Bürgerhaus, sondern auch unser Schachschrank für Junioren und Senioren geschlossen. Der nächste Termin, an dem unsere Puppen wieder übers Brett tanzen dürfen, ist der 21.April. Beim Nachwuchs pünktlich um 17 Uhr, bei den Senioren nach der JHV.

Einladung zur JHV 2017

Unser Vorsitzender Peter Rausch lädt zur Jahreshauptversammlung des SV Springer Recklinghausen Süd ein.

Wann: Freitag, den 21.04.2017 um 19.30 Uhr
Wo: Bürgerhaus Süd, Körnerplatz, 45661 Recklinghausen

Die geplante Tagesordnung:
1.Eröffnung, Begrüßung, Beschlussfassung über die Tagesordnung
2.Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 29.04.2016
3.Bericht des Vorsitzenden
4.Bericht des Spielleiters
5.Bericht des Kassierers
6.Bericht der Kassenprüfer
7.Entlastung des Vorstandes
8.Wahl eines Versammlungsleiters
9.Wahlen
9.1. Wahl des 1. Vorsitzenden
9.2. Wahl des 2. Vorsitzenden
9.3 Wahl des Kassierers
9.4 Wahl des Schriftführers
9.5 Wahl des Jugendwartes
9.6 Wahl des Pressewartes
10. Anträge
11. Verschiedenes

Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten

Das Wunder von Süd

Für die 4.Runde der Blitzserie ist Freitag wieder alles angerichtet. 64 Felder, 32 Klötze und in heutiger Zeit das wichtigste Utensil: der digitale Faktor in Form einer Uhr. Und vielleicht schafft ja der April das lang ersehnte “Wunder von Süd”.robl Ein Wunder ist nämlich erfahrungsgemäss nicht nur die beste Öffentlichkeitsarbeit, nein – ein Wunder könnte sogar die Spieler der ersten Mannschaft aktivieren, die sich bisher sehr vornehm zurückhalten. Schaut man auf die bisherigen Turniere, wird der ein oder andere bestimmt auch so sein persönliches blaue Wunder erleben – mit hoffentlich gutem Ausgang. Nun heisst es abwarten und Tee trinken, inwieweit Freitag wunderliche Dinge geschehen. Anstoss ist übrigens um Punkt 19.30 Uhr, wobei die Betonung auf “Punkt” liegt.

Gäste sind natürlich wie immer herzlich willkommen

Das Remis ist dem Schach sein Tod

Auch wenn der Titel etwas frech an einen Streit zwischen Dativ und Genitiv angelehnt ist, das Thema ist ernst genug. Viele sogenannte “Salonremis” machen das Schachspiel unattraktiv, was der Vermarktung ein schwerer Klotz am Bein ist.
Was wurde nicht schon alles probiert. Die bekanntesten Versuche sind/waren die 20-Züge Regel, die 30-Züge Regel, die Sofia-Regel, oder gar die Wiederholung der Partie. Nachdem jegliche Versuche, direkt in die Partie einzugreifen, scheiterten, werden nun in einem Feldversuch in den nächsten drei Saisons alle Einzelturniere, die unter den Fittichen des deutschen Schachbundes stehen, mit einem neuen Punktesystem ausgetragen.

 

weiterlesen

Leicht und flockig

Nachdem es in den letzten Runden bei unserem Nachwuchsteam doch etwas klemmte, ging der 6:2 Sieg über Erkenschwick diesmal leicht und flockig von der Hand.

Die Unvollendete

Meist ist es nur ein kleiner Schritt zwischen unsterblicher Partie und sterbendem Schwan. Und genau vor diesem Problem stand Fabienne, als sie in der obigen Stellung mit Weiss am Zug war. Sie dachte satte 20 Minuten nach – in der 2.Kreisklasse eine gefühlte Ewigkeit – fand aber nicht den sofortigen Ausheber.
Verraten wird hier noch nichts, es darf fleissig nach dem Ausheber gesucht werden (die Lösung folgt im Abspann).

 

weiterlesen