Vierte verliert deutlich

Der Saisonauftakt unserer 4.Mannschaft bei den Angstgegnern aus Datteln ging mit einer 2.5:5.5 Niederlage nicht ganz unerwartet verloren.

Im Einzelnen
BrettSV Datteln 3DWZ-Springer-Süd 4DWZ2,5:1,5
1Nortmeyer, Rainer1566-Askarov, Abdul871½ – ½
2Nortmeyer, Felix998-Nguyen, Maxi7940 – 1
3Qiu, Kai764-Klink, Dim1 – 0
4Heller, Thomas-Okon, Jan1 – 0
1Nortmeyer, Rainer1566-Askarov, Abdul871½ – ½
2Nortmeyer, Felix998-Nguyen, Maxi794½ – ½
3Qiu, Kai764-Klink, Dim1 – 0
4Heller, Thomas-Okon, Jan1 – 0

Egal welches Süder Team in Datteln antritt, Punkte sind in den letzten Jahren absolute Mangelware. Und der Jungbrunnen des Vereins reihte sich nahtlos in diese Serie ein. Dabei sah es an den vorderen Brettern unerwartet gut aus, was selbst der grösste Optimist wohl nicht erwartet hätte.

weiterlesen

Eine Art Ritual

Es ist schon eine Art Ritual. Auf jeder Halbjahres Versammlung wird einstimmig beschlossen: es muss eine neue Blitzturnier-Serie her. Und nach einigem hin und her entschied sich unser Spielleiter für das klassische Regelwerk mit 5-Minten Partien und Partieverlust nach einem unmöglichen Zug. Gespielt wird an jedem ersten Freitag im Monat, Ausnahmen werden rechtzeig bekannt gegeben. Geplant ist eine Serie von September bis Juni, wobei die besten acht Ergebnisse in die Wertung kommen.
Und denkt dran Jungs! Der Startschuss wird in dieser Saison um 19 Uhr erfolgen, weil einige unserer Jugendlichen gerne mitspielen würden. Kommt also pünktlich – ansonsten droht der Blick in die Röhre.

Gäste sind natürlich wie immer herzlich willkommen

Ohne Gewähr

In wenigen Tagen beginnen die Mannschaftskämpfe der neuen Saison. Die Aufstellungen aller Mannschaften sind einsehbar, höchste Zeit unsere vier Teams in ihren Ligen mal kurz unter die Lupe zu nehmen. Natürlich ohne jede Gewähr, wissen wir doch seit der letzten Saison, dass Geld keine Tore und DWZ keine Punkte garantieren. Dazu kommt das Schweigen des berüchtigte LigaOrakels, das seine Arbeit noch nicht aufgenommen hat.
Wichtig für die folgenden Prognosen und dem tatsächlichen Abschneiden aller Teams ist die Bereitschaft der Spieler, sich auch bei einladendem Sonnenschein ans Brett zu setzen. Den Auftakt macht übrigens unsere 4.Mannschaft, die nach der langen Sommerpause den Saisonstart schon sehnlichst erwartet. Aber auch die restlichen Teams hocken in den Startlöchern, bereit für das Kräftemessen mit diesen oft so widerspenstigen Klötzen. Wer sich ein eigenes Bild machen möchte – einfach auf den Button der einzelnen Mannschaften klicken.

weiterlesen

Speed Dating

Auch wenn der Besuch des Trainingabends nicht zu den Highlights unseres Vereins gehört, Speed-Dating zur Vermittlung von Partnern für Blitzpartien steht nicht auf der Süder Agenda. Vielmehr geht es in der folgenden Tabelle um die Termine für die Saison 19/20, die für die 1. und 2.Mannschaft verbindlich sind. Kommt der Vorstand nach der JHV wieder auf Touren, könnte sich der ein oder andere Heimtermin der Jugendmannschaften noch leicht verschieben.

Die Termine aller Süder Mannschaften

Schritt für Schritt

Unsere Jugendabteilung entwickelt sich weiter – Schritt für Schritt, langsam aber sicher. Mit nunmehr über 20 Kindern aus Grundschule und Kindergarten ist der Boden bestellt, irgenwann einmal den Seniorenbereich kräftig aufzumischen. Aber auch in der Ausstattung sind wir einen Schritt weiter. Ein neuer Beamer strahlt nun im Bürgerhaus und wird mit dem NB nach den Osterferien das Traing bereichern.

Die Süder “Filmnacht”

Zur Einweihung kam eine Fraktion aus Erkenschwick, schaute mit unserer Fraktion einen bekannten Animationsfilm, dazu gab es Eistee mit Knabbereien, alles in allem eine Runde Sache. Und natürlich stand nach dem “Happy End” noch eine Runde Schach auf der To-Do-Liste. Diesmal in Form eines Jux-Turniers, bei dem die zu ziehende Figur vorgegeben wird. Einen richtigen Sieger gab es nicht, aber nach den Osterferien werden all Süder Kids zu den Siegern gehören…

Die Siegesserie geht weiter

Mit einem 4.5:3.5 in Essen-Werden ging die schon langsam unheimlich werdende Siegesserie unseres Achters weiter, der sich damit vorerst im Mittelfeld etabliert.

Im Einzelnen
BrettSF Essen-Werden DWZ- Springer SüdDWZ3,5:4,5
1 Kaufeld, Jürgen 2197- Beckmann, Klaus 21211 – 0
2 Roth, Markus 2171- Callenberg, Ralf 1996½ – ½
3 ter Steeg, Marcus 2068- Höfker, Mathias 20780 – 1
4 Berger, Konstantin 2059- Herud, Martin 2008½ – ½
5 Claussen, Uwe 2005- Mecklenburg, Roland 1983½ – ½
6 Hütte, Stefan 2013- Hajra, Hetem 19370 – 1
7 Rehfeldt, Jens 1929- Parado, Dominador 19050 – 1
8 Bury, Tobias 1871- Stahlhofen, Thomas 18001 – 0

Wer gegen den ungeschlagenen Tabellenführer antreten muss, weiss was ihm blüht. Deshalb wurde der Mannschaftskampf vom Captain als “Kür” tituliert: “Jeder kann in seiner Partie schalten und walten wie er will”, hiess die Devise, wovon auch reichlich Gebrauch gemacht wurde.

weiterlesen

Verbandsmeisterschaften U10

Die U10 Verbandsmeisterschaft findet schon fast traditionell in Erkenschwick statt. 31 Kinder folgten dem Ruf und suchten in der U10 den Verbandsmeister. Wir waren mit Dim, Heinrich und Maxi, der noch gesondert in der U8 gewertet wurde, vor Ort. Während Heinrich und Maxi schon erfahrene Turnierhasen sind, war es für Dim erst sein zweite Teilnahme an einer Meisterschaft.

Das U10 Feld

Auf dem Foto zeigt sich die U10 vor der letzten Runde in voller Pracht. Und wer mit der Lupe hantiert, sieht Heinrich ganz hinten auf dem Podium am 1.Brett. Ebenso erfreulich war das Niveau auf den Brettern, für ein U10 Turnier aller Ehren wert.

weiterlesen

Die eine Halbzeit Meister

Trotz einer zwischenzeitlich beruhigenden Führung kassierten unsere Youngster noch eine empfindliche 3:5 Niederlage gegen die 6.Mannschaft von “Unser Fritz”.

Im Einzelnen
Br. Springer Süd 4DWZ- SV Unser Fritz 6 DWZ3.0 :5.0
1 Nguyen, Heinrich - Lindstädt, Erik 10270 – 1
2 Askarov, Abdul - D'Alonzo, Juan-Pablo 7761 – 0
3 Nguyen, Maximilian - Mallek, Peter 7841 – 0
4 Klink, Dim - Heckmann, Nick 1 – 0
1Nguyen, Heinrich - Lindstädt, Erik 10270 – 1
2Askarov, Abdul - D'Alonzo, Juan-Pablo 7760 – 1
3Nguyen, Maximilian - Mallek, Peter 7840 – 1
4Klink, Dim - Heckmann, Nick 0 – 1

Es ist wie verhext, aber unsere Kids besitzen scheinbar nur Luft für eine Partie. Entweder schonen sie sich in der ersten Partie und treten erst im zweiten Durchgang aufs Pedal, oder sie verausgaben sich sofort so, dass ihnen wie gegen “Unser Fritz” die Hinrunde schon alle Körner kostet.

weiterlesen

Wieder ein Krimi

Nur zwei Wochen nach dem knappen Sieg in Boenen, konnte unser Achter im Heimspiel gegen Katernberg3 in einem erneuten Krimi wieder mit 4.5:3.5 gewinnen.

Im Einzelnen
BrettSpringer SüdDWZ- Essen-Katernberg 3 DWZ4,5:3,5
1 Beckmann, Klaus 2121- Rosen, Willy 20841 - 0
2 Callenberg, Ralf 1996- Krüger, Erich 20180 - 1
3 Höfker, Mathias 2078- Nautsch, Werner 20201 - 0
4 Herud, Martin 2008- Geerlings, Gerd 20241 - 0
5 Mecklenburg, Roland 1983- Riesenbeck, Jürgen 20081 - 0
6 Hajra, Hetem 1937- Stremmel, Ralf 20350 - 1
7 Parado, Dominador 1905- Sauer, Bernd 19190 - 1
8 Stahlhofen, Thomas 1800- Armbrüster, Jürgen 1849½ – ½

Alles nicht so einfach, wenn man gewinnen muss. Der Druck ist spürbar, die Katernberger Mannschaft ein unbequemer Gegner, dazu noch ein schneller 0:2 Rückstand – da kann die Düse schon mal gehörig gehen. Doch erfreulicherweise stemmte sich das Team gegen die drohende Niederlage, kämpfte bis zum letzten Bauern, schaffte tatsächlich die Wende und verliess im Sauseschritt die Abstiegsplätze.

weiterlesen

4er-Blitz im Pluto

Die schönste Nebensache im Schach ist in unserem Bezirk scheinbar nur noch für Vereine interessant, die auch im Verband antreten. Und so traf sich ein illustrer Kreis aus fünf Vereinen, um doppelrundig den Mannschaftsbezirkmeister zu ermitteln. Sieger wurde in einem spannenden Wettkampf Waltrop vor Erkenschwick und unserem Team.

Der Ort des Geschehens

v.l.n.r. Hetem, Roland, Martin und Ralf

Auch wenn es im kulinarischen Bereich etwas hakte, bleibt das Pluto eine der ersten Adressen im Bezirk. Die Räumlichkeiten sind einfach 1a.
Leider musste Klaus Beckmann kurzfristig absagen, aber mit Hetem, der dankenswert flugs einsprang, bekamen Ralf, Martin und Roland trotzdem Gesellschaft aus der 1.Mannschaft. Und so fuhr unser Vierer mit der festen Absicht, oben mitzuspielen zum Pluto.

weiterlesen