Die zwei Augen unseres Achters

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge kehrte unsere 1.Mannschaft aus Mülheim zurück. Ein Punkt beim Tabellenführer ist aller Ehren wert, es hätte aber auch ein bisschen mehr sein können.

Im Überblick
BrettSV Mülheim-Nord 3 DWZ- Springer Süd 1 DWZ4 : 4
1 Walter, Andreas 2120- Beckmann, Klaus 21521 : 0
2 Simanowski, Mio 1933- Herud, Martin 1985½ : ½
3 Mainusch, Martin 1978- Callenberg, Ralf 2029½ : ½
4 Grodotzki, Kenneth 1985- Mecklenburg, Roland 20101 : 0
5 Brockhaus, Bernd 1954- Höfker, Mathias 20470 : 1
6 Schlenter, Rüdiger 1849- Parado, Dominador 19300 : 1
7 Fleischer, Michael 1830- Kleiner, Tom 1867½ : ½
8 Lamberti, Michele 1705- Hajra, Hetem 1936½ : ½

Unfassbar, aber unser Achter konnte an allen acht(!) Brettern eine bessere DWZ vorweisen – und das beim Tabellenführer! Aber die stark ersatzgeschwächten Gastgeber kämpften wie die Löwen, während unsere Cracks teilweise Kaninchen und Schlange übten.

 

weiterlesen

Crime Time

Nach einem wahren Krimi konnte unsere 3.Mannschaft dem hohen Favoriten aus Drewer einen Punkt abtrotzen. Damit bleibt das Team ungeschlagen und hält sich weiterhin in der oberen Tabellenhälfte.

Die Rudelbildung

Pascal kurz vor dem Ausgleich zum 2:2

In einer 4er-Mannschaften ist der Druck für jeden Spieler schon enorm, weil Niederlagen einfach doppelt wirken. Muss man bei einem Rückstand von 1:2 als letzter Strohhalm unbedingt gewinnen, kann man sich vorstellen, welch enormer Druck auf Pascal – und natürlich auch seinem Gegner – lag. Dazu noch die Blicke der Kiebitze, da liegen die Nerven schnell blank. Pascal kam mit den Bedingungen besser klar und gewann verdient.

 

weiterlesen

Süder Leuchten

Eines muss man der Recklinghäuser City lassen: wenn sie einmal im Jahr für gut zwei Wochen leuchtet, dann putzt sie sich raus und zeigt sich im feinsten Gewande. Von Handel und Gastronomie über kirchliche und städtische Plätze ist selbst die abgelegenste Rasenfläche millimetergenau geschnitten.

Grund genug für unsere Jugendabteilung, sich auf den Weg in die City zu machen. Gleich 22 Eigengewächse und Begleitpersonen folgten der Einladung unseres Jugendtrainers. Das Training wurde um 18 Uhr beendet, mit dem Auto ging es Richtung Stadt und kurz vor dem Startschuss der “Leuchten-Wochen” waren alle pünktlich vor dem Rathaus.

 

weiterlesen

Wieder in der Spur

Ein souveräner 5.5:2.5 Sieg gegen Altenessen bringt unseren Achter wieder in die Spur. Dabei zeigte sich die 1.Mannschaft nach der bitteren Niederlage in Gladbeck gut erholt.

Zweimal Nachtschicht

Klaus und Ralf beim “Nachsitzen”

Wie hart gekämpft wurde, zeigten die Partien von Ralf und Klaus. Obwohl der Mannschaftskampf entschieden und draussen die Laternen schon länger Licht spendeten, ging es an den Brettern noch erbittert zur Sache. Und die verbliebenen Zuschauer wurden mit zwei wahren Krimis belohnt.

 

weiterlesen

Eine volle Breitseite

Mit einem fulminaten 7.5:0.5 Kantersieg bekamen die Altstädter Gastgeber eine volle Breitseite unserer 4.Mannschaft ab, was unseren Nachwuchs auch direkt an die Tabellenspitze der 2.Kreisklasse katapultierte.

Im Überblick
Br.SC Altstadt 4-Springer-Süd 40,5:7,5
1Dethloff, Levin794-Trost, Lukas8680 : 1
2Böhle, Finn Jonas743-Posen, Lena8430 : 1
3Kozakiewicz, Julian770-Mrkulic, Melvin7670 : 1
4Rosa Clemente, F.927-Silski, Fabienne8750 : 1
1Dethloff, Levin794-Trost, Lukas8680 : 1
2Böhle, Finn Jonas743-Posen, Lena8430 : 1
3Kozakiewicz, Julian770-Mrkulic, Melvin7670 : 1
4Rosa Clemente, F927-Silski, Fabienne875½ : ½

Es gibt Tage, an denen ist es völlig egal, ob man die Figuren mit der linken oder rechten Hand zieht. Genau so einen Tag erwischte unsere 4.Mannschaft. Egal was die Altstädter auch probierten, unsere Jungs und Mädels waren voll im Bilde und mindestens einen Zug voraus.

 

weiterlesen

Der Bann ist gebrochen

Nachdem unsere beiden Senioren-Teams mit langen Gesichtern von ihren Auswärtsspielen heimkehrten, ist der Bann nun gebrochen. Mit einem hochverdienten 2.5:1.5 Sieg und einem Lächeln auf den Lippen, kehrte unsere 3.Mannschaft vom Derby gegen Altstadt zurück.

Alle “Mann” an Bord

v.l.n.r. Julian, Fabienne, Roland, Lena, Phillip und Richtie

Bei herrlichem Herbstwetter war der Drahtesel der fahrende Untersatz, der alle zum neuen Spiellokal der Altstädter brachte. Nach der sportlichen Betätigung ging es mit den durch die Fahrt geschärften fünf schachlichen Sinnen an die Bretter. Unser Team war sicherlich Favorit, aber bei nur vier Partien kann der Schuss schon mal nach hinten losgehen.

 

weiterlesen

Da war mehr drin

Im ersten Mannschaftskampf der neuen Saison verpasste unsere 1.Mannschaft die grosse Chance mindestens einen Punkt mit in die Heimat zu nehmen. Denn bei der knappen 3.5:4.5 Niederlage in Gladbeck war wesentlich mehr drin.

Einsatz in Gladbeck

v.v.n.h. Mathias, Hetem, Thomas und Charles

Der erste Auftritt unseres Achters stand unter keinen guten Stern. Neben Tom Kleiner fiel auch noch Dominador Parado aus, der kurzfristig ins Krankenhaus musste – auf diesem Weg wünschen dir alle eine “Gute Besserung”! So überfiel der Mannschaftsführer den Edelreservisten Karl-Heinz Bleich kurz vor Spielbeginn, der sich noch schnell in Schale schmiss, um das Team zu verstärken.

 

weiterlesen

Nichts zu ernten

Manchmal hängen die Datteln einfach zu hoch. Und so konnte unsere 2.Mannschaft im Auswärtsspiel in der Kanalstadt nichts ernten. Ohne Sieg gab es beim Absteiger aus Datteln eine deutliche 2.5:5.5 Niederlage.

Die Einzelergebnisse
BrettSV Datteln 1DWZ-Springer Süd 2DWZ5.5 : 2.5
1Becker, Peter1849-Bleich, Karl-Heinz15601 : 0
2Madalinski, Jaroslaw1807-Berthy, Andreas1611½ : ½
3Boxberg, Olaf
-Lange, Hans-Werner1643½ : ½
4Aust, Karlheinz1503-Diebig, Klaus1641½ : ½
5Kalka, Marie-Viktoria1501-Weiß, Alexander1383½ : ½
6Dechering, Dirk1884-Hissnauer, Joachim1450½ : ½
7Bialas, Jan-Philip1386-Rausch, Peter13211 : 0
8Heiduk, Christopher1418-Stahlhofen, Paul10561 : 0

Schon beim abschliessenden Mannschaftstraining war man sich einig: das nächste Spiel ist immer das schwerste, und Datteln ist keine Laufkundschaft. Ein Blick auf die einzelnen Paarungen verdeutlicht diese Prämissen – und Datteln hielt, was die DWZ Unterschiede an den Brettern versprachen.

 

weiterlesen

Wieder kein Blumentopf

Sobald ein Süder Team ausserhalb der Meisterschaft an einem Turnier teilnimmt, gibt es keinen Blumentopf zu gewinnen. Und auch diesmal… aber der Reihe nach.
Am letzten Freitag machte sich eine kleine Süder Delegation auf den Weg nach Erkenschwick. Ziel war das neue Trainingsquartier der Schwicker Jugend, das mit geladenen Teams eingeweiht wurde. Scheinbar gab es einige Terminkollisionen, es nahmen nur fünf Teams teil.

Das Gruppenfoto

Gespielt wurde mit 5er-Mannschaften, und passend zum Anlass traten wir an Brett vier und fünf mit Ritchie und Julian an, die Erfahrungen sammeln sollten. Martin, Roland und Thomas rundeten das Team ab – dachten wir zumindest. Doch dann kam alles anders…
 

weiterlesen

Aloha an der Mollbeck

Mitte Juli war es wieder soweit. In NRW fingen die Sommerferien an, im Terminkalender unseres Vereins stand ganz dick das Wort “Mollbeck”. Das Freibad im Recklinghäuser Norden war wieder “Austragungsort” der Stadtranderholung. In Zusammenarbeit mit der AWO, die das Projekt schon seit Urzeiten durchführt, nutzten wir im Rahmen dieses Projekts zweimal in der Woche den “Austragungsort” für ein Schachevent der “etwas anderen Art” – und das fünf Wochen lang.

 

weiterlesen